Articles

das Veloziped und das Internet – von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (Internet-Märchen, Kapitel I)

In Medien on January 12, 2010 by hoagpress

http://www.kommunikationundrecht.de/archiv/pages/show.php?id=68974

Kernsaussagen:

Staat ist unfähig – Selbstregulierung trotzdem blöd..

“Wer im Netz in eine Abo-Falle tappt, zum Phishing-Opfer wird, Kinderpornographie ansehen muss (?), Raubkopierern aufsitzt (?) oder virtuell an den Pranger gestellt wird, der will nicht auf die Selbstregulierung des Netzes warten. Der richtet seine Erwartungen an die Regierung, das Parlament und notfalls (!) auch an die Polizei.”

also wenn ich in eine Abo-Falle *tappe*, muss sich die Polizei, das Parlament und Notfalls die Regierung damit befassen??! Ähm, ja, echt?? Die schaffen es ja nicht ‘mal, den Sumpf der betrügerischen Kaffefahrten- und Gewinnspielbetreiber trockenzulegen bzw. den der Abmahnanwälte!!

liebe Grüße,

ich muss jetzt wieder Kinderpornographie ansehen:_/

..laut von der Leyen wird man damit ja schließlich an allen Ecken und Enden tagtäglich belästigt (was aber gar nicht stimmt)

;_)

ps: Hilfe, ich bin *einem Raubkopierer aufgesessen*

(das Bild verstehe ich nicht, kommt wohl noch aus den *guten, alten* Zeiten, als das Veloziped eine Zukunftstechnologie war;_)

ps2: abgesehen davon ist der Text schon ganz gut..

ps3: Uschi vdL wollte uns allen *einen Bären aufbinden*

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: